Um 9:00 Uhr ging's in Aulendorf los. Wir waren 5 Smarts und fuhren dann gemeinsam über Dobelmühle, Wolpertswende, Blitzenreute und Staig nach Ravensburg. Dort erwarteten uns schon ca. 50 Smarts. Die Firma Michalak Design war schon sehr früh nach Ravensburg angereist und machte von allen Smarts die auf den Parkplatz der Oberschwabenahle einbogen ein Polaroid Fotos.

Es waren zwei Smarts mit Wohnwagen dabei davon einer als Cabrio mit cdi Triebwerk. Zu unserem Erstaunen waren sogar zwei Crossblades dabei was uns alle sehr gefreut hat . Ganz neu waren die Smart Roadster und somit war die komplette Smartpalette vertreten.

Um 10:30Uhr ging es los die ca. 100 Smarts setzten sich in Bewegung. Diesesmal fuhren wir den Hinterausgang der Oberschwabenhalle hinaus, was den Vorteil hatte das es nicht wie letztes Jahr einen Stau an der Ampel gab. Nun fuhren wir wie letztes Jahr über Markdorf und Meersburg zur Fähre. Um 11:30 Uhr waren dann alle auf den reservierten Parkplätzen der Fähre angekommen. Nun ging es extrem zügig auf die Fahre, um ca. 11:40Uhr waren alle drauf, leider mussten ca. 7 Smarts auf die zweite Fähre warten da die erste komplett voll war.

Am anderen Ufer des Bodensees angekommen fand wieder das mittlerweile zum Kult werdende Hupkonzert statt. Als alle Smarts ausgehupt hatten ging's durch Konstanz hindurch in die Schweiz. Um 12:25Uhr fanden sich alle auf dem 2. Streckentreffpunkt bei einer Gemüsezentrale ein. Komischerweise waren die die mit der zweiten Fähre gefahren sind vor uns da - ein Rätsel wie die das gemacht haben?

Leider hatten wir es aus irgendwelchen Gründen extrem eilig und fuhren schon um 12:40Uhr weiter, was uns im Nachhinein sehr ärgerte, da wir die Schweizer um ca. 5Minuten verpasst haben ( nochmals Entschuldigung an die Schweizer)

Nun ging's am Bodensee entlang Richtung Schaffhausen. Diese Strecke war sehr schön, es ging immer gerade aus und der Konvoi hatte sich sehr gut zusammengehalten. Als wir in Schaffhausen angekommen waren gab's leider einen Zwischenfall, zwei Smarts waren aufeinander aufgefahren. Aber ein Smart ist stabil und es ging nur das Body - Panel kaputt, mit einwenig Tape war das schnell repariert und die beiden konnten die Fahrt fortsetzen.

Als wir die Strecke im April planten hatte man uns versichert: "die Parkplätze sind Samstags immer frei, da braucht Ihr nichts reservieren"!? Am Parkplatz angekommen - alles voll ,nichts mehr frei. Zum Glück handelte ein schweizer Parkwächter schnell und fuhr mit seinem Mofa dem Konvoi voraus zu einem nahe gelegenen Ersatzparkplatz. So gegen 13:30Uhr waren dann alle am Rheinfall angekommen und hatten ihre Smarts geparkt.

Am Rheinfall war strahlend blauer Himmel und die kühlende Luft des herabstürzenden Wassers tat allen gut. Die Schweizer sind uns dann zum Rheinfall nachgefahren und trafen um 14:00Uhr ein. Um 16:30Uhr ging's weiter. Im großen Konvoi durch Schaffhausen durch Büsingen in Richtung Gailingen. Kurz nach der Grenze in Büsingen war der Tourtreffpunkt Nr3 auf einem Lidl Parkplatz.

Als alle eingetroffen waren ging der geschlossene Konvoi weiter am Bodensee entlang. Leider bog ein Smart in Gailingen falsch ab ( er wollte nach Hause fahren) und der ganze Konvoi folgte ihm ohne zu murren. Als der vorausfahrende dann anhielt und fragte ob alle mit zu ihm nach Hause fahren wollten kam die große Umdrehaktion, alle Smarts wendeten mitten auf der Straße - bunt durcheinander gewürfelt standen alle irgendwo auf der Straße (Leider hab ich davon kein Bild). Wolfgang führte den Konvoi zu diesem Zeitpunkt an und wunderte sich wo der Rest blieb, nach ca. 10 min kamen dann alle wieder und die Fahrt ging weiter.

Nun ging's in Richtung Gaststätte. Bei Schienen ging's ganz nett den Berg hoch. Aber das schönste, es ging den Berg wieder in Serpentinen hinunter, was vor allem den Smarts mit Breitreifen gefiel. Nun waren's nur noch wenige Kilometer zur Trattoria Mooswald. Hier wurden wir herzlich empfangen. der Chefkoch wollte unbedingt ein Bild von allen Smarts haben und so parkten wir alle nochmals um auf einen großen Kiesplatz direkt vor der Gaststätte. Die Gaststätte war bis auf den letzten Platz gefüllt. Um 21:00Uhr fing es dann leider an zu regnen, was den Crossblade - Fahrern nicht besonders gefiel. (wäre nett wenn einer der Crossblade Fahrer uns erzählen würde wie er noch heimgekommen ist)

icon Streckenplan Bodensee Smarttour II 31. 05.2003

icon Flyer Bodensee Smarttour II 31.05.2003

icon Plakat Bodensee Smarttour II 31.05.2003

 

 

Hier könnt ihr die detaillierte Strecke von der zweiten Bodensee Smarttour anschauen. Die Strecke führt von Ravensburg über Markdorf hin zur Fähre Meersburg. Von dort aus ging es mit der Fähre über den Bodensee nach Konstanz. Danach immer Richtung Schaffhausen am Bodensee entlang zum Rheinfall.

Für die Rückfahrt zur Gaststätte hatten wir uns eine besondere Strecke über Büsingen und Stein am Rhein hin zu Moos ausgesucht. Die genaue Strecke könnt ihr auf den Landkarten oben anschauen und wer möchte kann sich sogar die Strecken Beschreibung als Pdf herunterladen.

 

Daten der Strecke

Streckenlänge:
  • 110 Km Ravensburg - Rheinfall
  • 48 Km Rheinfall - Moos
Besonderheiten der Strecke:
  • fantastischer Ausblick über den See
  • Zoll Holzbrücke über den Rhein
  • Bergetappe bei Schienen
  • Fährüberfahrt Meersburg (D) - Konstanz (D)
Fährüberfahrt:
  • ja, Meersburg (D) - Konstanz (CH)

Anzahl passierter Länder:

  • 2 (D, CH)

 

Ravensburg - Rheinfall

 

Rheinfall - Moos

 

 

 


 

Rheinfall Schaffhausen (CH)

 

Ziel der Bodensee Smarttour 2003 war der Rheinfall in Schaffhausen.

Der Rheinfall ist auf jeden Fall eine Reise wert für die, die ihn noch nicht gesehen haben. Wie sich die gewaltigen Wassermassen den Abgrund hinunterstürzen ist schon sehr beeindrucken. Man kann sogar mit einem kleinen Boot auf einen Felsen mitten im Rheinfall fahren.

 

Weitere Informationen zum Rheinfall in Schaffhausen finden Sie unter: http://www.rheinfall.ch

 

 

Gaststätte Trattoria Mooswald

 

 

Der Abschluss der Bodensee Smarttour II fand dieses mal in der Trattoria Mooswald statt. Wir hatten die ganze Sportgaststätte gemietet und sie bis auf den letzten Platz ausgefüllt. Das Essen war recht gut und allen hat es gefallen. Vielleicht gehen wir ja mal wieder hin - wenn es sich ergibt...

Joomla templates by Joomlashine